Hausboot Event Vertrag

I. Vertragsabschluss

  1. Der Event Vertrag wird zwischen D. Gesatzki und dem Veranstalter geschlossen.
  2. Die Buchung des Hausboot Events bedarf der Schriftform
  3. Der Vertragsabschluss wird unter die aufschiebende Bedingung gestellt, dass der Veranstalter unverzüglich, spätestens jedoch sieben Tage nach Erhalt des Eventvertrages durch D. Gesatzki eine Anzahlung in Höhe von 50% des Eventpreises leistet. Maßgebend für die fristgemäße Leistung ist der Zahlungseingang bei D. Gesatzki. Spätestens 14 Tage vor Antritt des Events ist die Restsumme des Eventpreises zu zahlen, oder nach Absprache vor Ort an Bord vor Beginn des Events. Bei nicht fristgerechtem Eingang der Endsumme ist D. Gesatzki berechtigt die Übergabe des Hausbootes an den Veranstalter zu verweigern und anderweitig zu vermieten.
  4. Der Veranstalter kann ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Wird der Rücktritt 2 Wochen vor Eventbeginn erklärt, so steht D. Gesatzki ein Anspruch in Höhe von 50% des Eventpreises zu. Erfolgt der Rücktritt ab 2 Wochen vor Eventbeginn, so hat D. Gesatzki einen Anspruch von 75% des Eventpreises. Sollte D. Gesatzki für den ursprünglichen Eventzeitraum eine andere Belegung möglich sein, so hat der einstige Veranstalter eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 200,00 Euro zu leisten. Dem Veranstalter obliegt der Nachweis eines geringeren Schadens.

II. Pflichten von Yolomar / D. Gesatzki

  1. D. Gesatzki stellt sicher, dem Veranstalter das Hausboot in gereinigtem und der jeweilig gebuchten Ausstattung zur Verfügung zu stellen. Bei Übergabe haben sich D. Gesatzki und der Veranstalter über vorgenannte Voraussetzungen zu versichern und dies zu protokollieren.
  2. Sollte D. Gesatzki die Übergabe des gebuchten Hausbootes zum Zeitpunkt des Events nicht möglich sein, so ist sie berechtigt dem Veranstalter eine Ersatzlocation zur Verfügung zu stellen. Falls dies nicht möglich ist, so erhält der Veranstalter seine geleistete Zahlungen zu 100% zurück.
  3. D. Gesatzki hat für das Hausboot eine Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung abzuschließen. Die Versicherungskosten sind im Eventpreis enthalten. Für Unfallschäden, die auf dem Hausboot  befindliche Personen erleiden, haftet alleine der Veranstalter bzw. die jeweiligen Personen selbst. (Hausboot und deren Zubehörbenutzung auf eigene Gefahr). Diesbezüglich besteht auch keine Versicherung bei D. Gesatzki.

III. Pflichten des Veranstalters

  1. Der Veranstalter versichert zu, dass alle mitfahrenden Personen den Anweisungen des Schiffsführers Folge leisten werden. Der Veranstalter sichert zu, mit dem Hausboot verantwortlich umzugehen.
  2. Das Hausboot wird ausschließlich von einem D. Gesatzki bekannten Skipper geführt.
  3. Der Veranstalter darf keine Veränderungen am Hausboot oder dem Zubehör vornehmen.
  4. Alkoholisierte Personen haben keinen Zutritt an Bord.
  5. Bei erwarteten Windstärken ab 6 auf der Beaufordskala ist der Verbleib an Bord nicht mögliche.
  6. Hilfebedürftige Situationen im Hafen gehen jedem Event vor. D. Gesatzki wird wenn nötig immer Hilfe leisten. Die erforderliche Zeit kann nicht ersetzt oder nachgeholt werden.
  7. Auf dem Hausboot dürfen nur entsprechende Bordschuhe oder solche mit weicher und heller Sohle getragen werden.
  8. Die Mitnahme von Haustieren aufs Hausboot ist verboten, oder nur mit vorheriger Genehmigung von D. Gesatzki zulässig.
  9. Bei Beendigung des Events haben die Parteien die Rückgabe des Hausbootes zu protokollieren. Etwaige Beanstandungen hat der Veranstalter unverzüglich bei Rückgabe des Hausbootes, geltend zu machen und im Rückgabeprotokoll festzuhalten. Mit späteren Einwendungen ist der Veranstalter präkludiert.

IV. Haftung von Yolomar / Dirk Gesatzki

  1. Die Haftungen von D. Gesatzki gegenüber dem Veranstalter sowie den weiteren Reisebeteiligten ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
  2. Das Betreten des Bootes geschieht auf eigene Gefahr.
  3. D. Gesatzki haftet nicht für Schäden an der Yacht oder der Ausrüstung, die die Nutzung des Hausbootes für den beabsichtigten Verwendungszweck nicht beeinträchtigen. Dem Veranstalter steht insoweit weder ein Anspruch auf Minderung des Mietpreises noch auf Schadenersatz zu
  4. Bei einem Ausfall des Hausbootes während des Events haftet D. Gesatzki weder für die entgangene Eventfreude noch für sonstige Schäden.
  5. Sollte D. Gesatzki aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse die Übergabe des Hausbootes oder einer Ersatzlocation nicht möglich sein, so kann der Veranstalter ab 2 Stunden nach dem ursprünglichen vereinbarten Eventbeginn vom Vertrag zurücktreten und den vollen Mietpreis zurückverlangen. Ein über dem vereinbarten Mietpreis liegenden Haftung von D. Gesatzki ist ausgeschlossen.

V. Haftung des Veranstalters

  1. Der Veranstalter haftet für sämtliche Schäden, welche durch vorsätzliche, grob fahrlässige oder fahrlässige Handlungen oder Unterlassungen des Veranstalters oder der Reisebeteiligten entstanden sind oder entstehen.
  2. Der Veranstalter stellt D. Gesatzki von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, welche durch vorsätzliche, grob fahrlässige oder fahrlässige Handlungen oder Unterlassungen der Veranstalters oder der Reisebeteiligten entstanden sind oder entstehen.

VI. Schlussbestimmungen

  1. Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung
  2. Gerichtsstand für sämtliche Ansprüche ist Aachen
  3. Etwaige Nebenabreden bedürfen zur ihrer Wirksamkeit der Schriftform
  4. Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Regelungen berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen. An die Stelle einer etwaig unwirksamen Regelung tritt diejenige wirksame Regelung, welche im Hinblick auf den ausdrücklichen und mutmaßlichen Willen der Parteien der zu ersetzenden Bestimmung bestmöglich entspricht.
Scroll to Top